Aktuelles

14 September 2022

Investitionsfreibetrag 2023

Ab 2023 wird der Investitionsfreibetrag wieder eingeführt. Er steht allen betrieblichen Einkunftsarten zu und ist auf keine Rechtsform eingeschränkt. Der Investitionsfreibetrag steht nicht zu, wenn der Gewinn pauschal ermittelt wird. Er wirkt wie eine zusätzliche Betriebsausgabe im Jahr der Anschaffung (oder Herstellung) eines neuen Wirtschaftsgutes. Die Absetzung für Abnutzung (Abschreibung) wird durch den Investitionsfreibetrag nicht […]

mehr lesen
14 September 2022

Strompreisebremse und Stromrabatt

Der Blick auf die Strom- oder Gasabrechnung lässt viele Menschen bereits verzweifeln. Die Bundesregierung hat eine Strompreisbremse geplant. Das Bundesministerium für Finanzen hat in einer Pressemeldung die ersten Details bekannt gemacht. Die Strompreisbremse wirkt wie folgt: Pro Haushalts-Zählpunkt werden maximal 2900 kWh als Grundbedarf gefördert, das sind rund 80 Prozent des durchschnittlichen Verbrauchs der österreichischen […]

mehr lesen
3 August 2022

Jahresnetzkarte steuerlich absetzen

Die Ausgaben für eine Wochen-, Monats- oder Jahreskarte für Massenbeförderungsmittel, soweit die Fahrten durch den Betrieb veranlasst sind, können als Betriebsausgabe abgesetzt werden. Ohne weiteren Nachweis können 50 % der aufgewendeten Kosten für eine nicht übertragbare Wochen-, Monats- oder Jahreskarte für Einzelpersonen geltend gemacht werden, wenn glaubhaft gemacht wird, dass diese Karte auch für betrieblich […]

mehr lesen
3 August 2022

Teuerungsprämie ab 2022

Mit dem Teuerungs-Entlastungspaket wird ein neues Prämienmodell für Mitarbeiter:innen ermöglicht. Den Gesetzestext wird man dazu in § 124b Z 408 EStG finden. Zulagen und Bonuszahlungen, die der Arbeitgeber in den Kalenderjahren 2022 und 2023 aufgrund der Teuerung zusätzlich gewährt (Teuerungsprämie), sind – bis 2 000 Euro pro Jahr steuerfrei und zusätzlich – bis 1 000 Euro pro Jahr steuerfrei, wenn […]

mehr lesen
13 August 2021

Ausfallsbonus II: Was ändert sich?

Der Ausfallsbonus II ist die Verlängerung des Ausfallsbonus und kann für die Kalendermonate Juli 2021, August 2021 und/oder September 2021 beantragt werden. Anders als der Ausfallsbonus besteht der Ausfallsbonus II nur aus einem Bonus. Die Möglichkeit einen Vorschuss auf den FKZ 800.000 zu beantragen besteht im Rahmen des Ausfallsbonus II nicht mehr. Der Ausfallsbonus II […]

mehr lesen
13 August 2021

Härtefallfonds Phase 3

Nach dem Auslaufen der zweiten Phase des Härtefall-Fonds mit 31.7.2021 ist die Antragstellung für Phase 3 seit 2.8.2021 ausschließlich online auf Seite der Wirtschaftskammer Österreich möglich (www.wko.at). Der Förderzuschuss beträgt für den Nettoeinkommensausfall maximal 2.000 Euro für einen Monat. Die Mindestförderung beträgt 600 Euro (für den Monat Juli: 900 Euro Minimum und max. 3.000 Euro). […]

mehr lesen
23 April 2021

Home-Office Pauschale neu

Das neue Home-Office Pauschale scheint auf den ersten Blick eine einfache und verständliche Regelung zu sein. Dennoch sind viele Fragen noch offen. Zuerst jedoch ein kurzer Überblick zu den neuen Bestimmungen: Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern ein Homeoffice-Pauschale von max. 3 Euro je Homeoffice-Tag für max. 100 Tage im Kalenderjahr steuerfrei ausbezahlen. Zahlt der Arbeitgeber das […]

mehr lesen
23 April 2021

Härtefallfonds verlängert

Der Härtefallfonds ist eine wichtige Covid-Unterstützung für viele Unternehmen. Erfreulicherweise wurde die Unterstützungsphase verlängert. Nunmehr können 15 Betrachtungszeiträume ausgewählt werden. Es sind drei neue Betrachtungszeiträume hinzu gekommen. Die maximale Förderhöhe wurde um 100 Euro erhöht. Die Auszahlung für die zusätzlichen 100 Euro erfolgt automatisch ab 01. Juni 2021. Bitte beachten Sie, dass die Voraussetzungen für […]

mehr lesen
8 Dezember 2020

Bestehende COVID Hilfen des BMF

Rückwirkende Gebührenbefreiung bei abgesagten Veranstaltungen Um Veranstalter, die von der Coronakrise besonders betroffen sind, finanziell zu entlasten, sollen wegen COVID-19 abgesagte Veranstaltungen (rückwirkend mit 1. März 2020) von der Bestandvertragsgebühr befreit werden. Dies soll auch dann gelten, wenn die Gebührenschuld bereits entstanden ist (Durchbrechung des strengen Urkundenprinzips). Verlängerung von Steuerbegünstigungen für Arbeitnehmer trotz Kurzarbeit, Telearbeit […]

mehr lesen
8 Dezember 2020

Abgabenstundungen verlängert

Die aktuelle Frist für bestehende Abgabenstundungen läuft per 15. Jänner 2021 aus. Diese Frist wird bis 31. März 2021 verlängert. Bis zum 31. März 2021 sollen in  auch keine Stundungszinsen und Säumniszuschläge festgesetzt werden. Ferner soll die Vorschreibung von Anspruchszinsen betreffend Nachforderungen für die Veranlagung 2019 entfallen.

mehr lesen
8 Dezember 2020

Verlängerung der Umsatzsteuersenkung

Erfreulicherweise wurde die Umsatzsteuersenkung für einige Branchen weiter verlängert. Zur weiteren Unterstützung der Gastronomie, der Hotellerie und der Kulturbranche, die von der COVID-19-Krise in einem besonderen Ausmaß betroffen sind, soll der ermäßigte Steuersatz von 5% bis Ende 2021 verlängert werden. Gastronomiebetrieb kommen auch 2021 in den Genuss des 5 %igen Steuersatzes. Zudem sollen bis Ende […]

mehr lesen
8 Dezember 2020

Fixkostenzuschuss 800.000

Nunmehr kann der Fixkostenzuschuss der Phase II beantragt werden. Den Fixkostenzuschuss gibt es in zwei Varianten: Fixkostenzuschuss 800.000 Fixkostenzuschuss 3.000.000 (noch nicht veröffentlicht) Die Höhe des Zuschuss hängt vom prozentuellen Umsatzausfall ab. Wenn beispielsweise 45 % vom Umsatz ausfallen, so werden auch 45 % der Fixkosten ersetzt. Man ist allerdings erst antragsberechtigt, wenn der Umsatzausfall […]

mehr lesen
8 Dezember 2020

Umsatzersatz beantragen

Unternehmen, die unmittelbar vom Lockdown betroffen sind, können noch bis 15.12.2020 den Umsatzersatz via Finanzonline beantragen. Der Umsatzersatz kann grundsätzlich unabhängig von der Gesellschaftsform beantragt werden. Je nach Branche erhält das antragstellende Unternehmen bis zu 80 % des Vorjahresumsatzes (Referenzmonat November 2019). Um in den Genuss des Umsatzersatzes zu kommen, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein. […]

mehr lesen
28 Oktober 2020

Neu ab 2020: Verlustrücktrag

Was ist ein Verlustrücktrag und warum ist kann das für mein Unternehmen sinnvoll sein? Verluste aus dem Jahr 2020 können im Rahmen der Steuerveranlagung 2019 bis zu einem Betrag von maximal 5.000.000 Euro vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden. Man erhält dann für das bereits abgelaufene Jahr 2019 eine Steuergutschrift und gewinn so an Liquidität […]

mehr lesen
28 Oktober 2020

steueroptimierte Weihnachtsgeschenke

Anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes kommen viele Arbeitnehmer und Kunden in den Genuss von Unternehmen beschenkt zu werden. Dabei gilt es einiges zu beachten: Zu bestimmten Anlässen empfangene Sachbezüge  – und somit auch z.B. Weihnachtsgeschenke, die der Arbeitgeber an die Mitarbeiter verschenkt – sind  bis 186,- Euro pro Jahr beim Mitarbeiter steuerfrei, das heißt dieser muss dafür keine […]

mehr lesen
4 September 2020

Investitionsprämie holen!

Die Prämie ist gesetzlich geregelt. Viele Details sind in einer Förderungsrichtlinie des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gesondert geregelt. Das antragstellende Unternehmen muss über einen Sitz oder Betriebsstätte in Österreich verfügen. Die Unternehmereigenschaft richtet sich nach der unternehmensrechtlichen Definition. Sohin sind wohl auch wesentlich beteiligte Gesellschafter-Geschäftsführer förderbar. Staatliche Unternehmen und insolvente Unternehmen sind nicht förderbar. […]

mehr lesen
4 September 2020

Lieferschwelle läuft aus

Die umsatzsteuerliche Versandhandelsregelung hätte mit Anfang 2021 abgeändert werden sollen. Die Europäische Kommission den Termin verschoben. Nunmehr wird die Lieferschwelle mit 1. Juli 2021 abgeschafft. Ab diesem Zeitpunkt sind innergemeinschaftliche Versandhandelsumsätze im Bestimmungsland der Warensendung zu versteuern. Beispiel: Ein österreichischer Händler verkauft an eine deutsche Privatperson online eine Kaffeemaschine. Grundsätzlich würde der österreichische Händler eine […]

mehr lesen
17 Juni 2020

Neustartbonus für Arbeitssuchende

Vollzeitjobs sind aufgrund der Covid-19 Krise Mangelware. Arbeitssuchende müssen zunehmend Teilzeitjobs annehmen. Teilzeitarbeit bedeutet wiederum eine Gehaltseinbuße für den neu eintretenden Arbeitnehmer. Der AMS Verwaltungsrat plant daher die Einführung eines Neustartbonus um die Gehaltseinbuße abzufedern. Jede arbeitssuchende Person, die eine beim AMS offen gemeldete Stelle annimmt, kann den Neustartbonus beim AMS beantragen. Der neue Arbeitsvertrag […]

mehr lesen
12 Juni 2020

Umsatzsteuersenkung Gastronomie

VORSICHT: IN EINER AKTUELLEN PRESSEMITTEILUNG HAT DIE BUNDESREGIERUNG EINE WEITERE SENKUNG AUF 5 % UMSATZSTEUER ANGEKÜNDIGT. DETAILS FOLGEN. Mit dem 19. Covid-19 Gesetz wird die Umsatzsteuer für die Gastronomie auf offene nichtalkoholische Getränke von 20 auf 10 Prozent gesenkt. Die Bestimmung gilt ab 1. Juli (Achtung: Das Gesetz ist noch nicht veröffentlicht). Die Senkung der […]

mehr lesen
12 Juni 2020

Mit Essensgutscheinen Steuern sparen

Im Rahmen des Wirte-Paketes (19. Covid-19 Gesetz) wurden die Grenzen und Spielregeln für Essensgutscheine überarbeitet. Normalerweise sind Vorteile, die ein Dienstnehmer aus einen Dienstverhältnis erhält zu versteuern (Sachbezug). Bestimmte Leistungen des Arbeitgebers fördert der Staat durch eine Beitrags- und Steuerbefreiung. Rund 300.000 Arbeitnehmer in Österreich profitieren bereits von der Steuerbefreiung für Essensgutscheine. Bisher waren die […]

mehr lesen

Bleiben Sie mit unseren Steuernews auf dem neuesten Stand