EuGH zur Umsatzsteuerpflicht von Labordiagnostik

Der EuGH stellte unlängst klar, dass die Heilbehandlungsleistungen eines Facharztes für klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik umsatzsteuerbefreit sind.

Warum ist das für ärztliche Leistungen ein spannendes Thema?

Der EuGH urteilte, dass Art 132 Abs 1 lit. c MwStSyst-RL dahingehend auszulegen ist, dass die Steuerbefreiung einer Heilbehandlungsleistung nicht von einer Leistung im Rahmen einer Vertrauensverhältnisses zwischen dem Patienten und dem Behandelnden abhängt. Daher sind auch die Leistungen eines Laborarztes steuerfrei.

Im konkreten Fall ging es unter anderem um Befunderhebungen mit dem Ziel einer Diagnose für ein Laborunternehmen.

26 April 2024

Neuer ORF-Beitrag ab 2024:Regelungen für Unternehmer

Ab Jänner 2024 ersetzt der ORF-Beitrag („Haushaltsabgabe“) nach dem neu erlassenen ORF-Beitrags-Gesetz die bisherige Gis-Gebühr. Der ORF-Beitrag ist pro gemeldetem Hauptwohnsitz, an der zumindest eine volljährige Person eingetragen ist, zu entrichten. Sind mehrere Personen an einer Adresse gemeldet, gelten sie als Gesamtschuldner, der Beitrag ist nur einmal zu zahlen. Unternehmen, die im Vorjahr kommunalsteuerpflichtig waren, […]

mehr lesen
29 März 2024

Neue Mindest-KÖSt: Herabsetzungsantrag der KÖSt-Vorauszahlungen

Neue Mindest-KÖSt Im Zuge der Einführung der neuen FlexKapG wurde mit dem Start-Up-Förderungsgesetz die Mindestkörperschaftsteuer (Mindest-KÖSt) herabgesetzt. Seit 1. Jänner 2024 beträgt die neue Mindest-KÖSt statt 1750 EUR nur mehr 500 EUR pro Jahr, wobei es für die ersten 10 Jahre keine Ausnahme mehr gibt. Die Herabsetzung gilt auch für bereits bestehende GmbHs. Herabsetzungsantrag stellen […]

mehr lesen